Nazis in Pinneberg stoppen!

Am 06.06. wollen Nazis in Pinneberg aufmarschieren. Anmelder des braunen Aufzugs ist Thomas Wulff, Gründer des sogenannten Aktionsbüro Norddeutschland und NPD-Mitglied. Unter dem Titel „Tag der deutschen Zukunft“ will der rassistische Mob gegen eine vermeintliche „Überfremdung“ demonstrieren. Dabei kündigen die Nazis bereits jetzt großspurig an, auch in den nächsten Jahren unter diesem Motto andere norddeutschen Städte heimzusuchen. Das können sie sich stecken. Wir werden nicht zulassen, dass die Faschisten ihren rassistischen Müll ungestört verbreiten! Auch wenn absehbar ist, dass die Nazis wieder von einem Polizeistaatsaufgebot geschützt werden, für uns gilt: Naziaufmärsche zum Desaster machen, ob in Pinneberg oder anderswo! Keine Zukunft für Faschisten!

Veranstaltung „Nazis machen auf sozial…“
(mit Infos zum Naziaufmarsch in Pinneberg)Flyer als JPG
Freitag – 29. Mai – 20 Uhr
Café uNmut – Veddeler Brückenstr. 162 (nähe S-Bahn Veddel)

Antifaschistische Demo:
Samstag – 06. Juni – 11:30 Uhr – Bahnhof Pinneberg

PRP

Das Projekt Revolutionäre Perspektive (PRP) wurde Anfang 2009 gegründet und ist ein Zusammenschluss von Menschen aus verschiedenen Bereichen der (radikalen) Linken. Die Erfahrungen der Mitglieder reichen in die autonome und antifaschistische Bewegung sowie in die antirassistische und internationalistische Arbeit hinein. Wir haben uns gemeinsam organisiert und versuchen, mit praktischen Aktionen gesellschaftliche Widersprüche aufzugreifen, für eine revolutionäre Perspektive einzutreten und Alternativen zum gegenwärtigen kapitalistischen System aufzuzeigen.

Das könnte Dich auch interessieren...