Solidarität – mit den Gefangenen der Anti-NATO-Proteste!

Anfang April gingen Zehntausende gegen den NATO-Gipfel in Straßburg auf die Straße. Über mehrere Tage gab es Demonstrationen, Blockaden und militante Aktionen. Die Polizei ging massiv mit Tränengas und Gummigeschossen gegen den Protest vor und es kam im Zuge der Auseinandersetzungen zu hunderten Fest- und Ingewahrsamnahmen. Mehrere Menschen wurden dem Haftrichter vorgeführt und in Schnellverfahren zum Teil zu längeren Haftstrafen verurteilt. Weitere Verfahren stehen noch aus. Die Betroffenen sind auf Spenden und unsere Solidarität angewiesen. Angeklagt sind wenige – gemeint sind wir alle!

Soli-Seite: www.breakout.blogsport.de

PRP

Das Projekt Revolutionäre Perspektive (PRP) wurde Anfang 2009 gegründet und ist ein Zusammenschluss von Menschen aus verschiedenen Bereichen der (radikalen) Linken. Die Erfahrungen der Mitglieder reichen in die autonome und antifaschistische Bewegung sowie in die antirassistische und internationalistische Arbeit hinein. Wir haben uns gemeinsam organisiert und versuchen, mit praktischen Aktionen gesellschaftliche Widersprüche aufzugreifen, für eine revolutionäre Perspektive einzutreten und Alternativen zum gegenwärtigen kapitalistischen System aufzuzeigen.

Das könnte auch interessant sein...