Solidarität ist unsere Stärke? – Teil II

Veranstaltungen zur Repression gegen migrantische und deutsche Linke

Mit den Veranstaltungen wollen wir über die laufenden Verfahren informieren und nach den politischen Hintergründen der verschärften Repression fragen. Was sind die gesellschaftlichen Entwicklungen, die zu einem immer repressiveren Umgang mit und zunehmenden Druck auf die Linke führen? Welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede bestehen in der Repression gegen migrantische und deutsche Strukturen? Und wie kann die übliche Trennung zwischen ihnen aufgebrochen werden, um endlich eine gemeinsame Antwort auf staatliche Repression zu finden?

Die §129b-Gefangenen, ihre Haftbedingungen und die Prozessverläufe
Eine Vertreterin der Prozessbeobachtungsgruppe aus dem Düsseldorfer §129b-Verfahren gegen Faruk Ereren infomiert über den laufenden Prozess sowie die Isolationshaftbedingungen. Mit Auszügen aus Briefen 6 politischer Gefangener.

Freitag – 19.03.2010 – 19:30 Uhr – Kölibri
Hein Kölsch Platz 12 – Hamburg

Flyer – Solidarität ist unsere Stärke ? (als PDF)

PRP

Das Projekt Revolutionäre Perspektive (PRP) wurde Anfang 2009 gegründet und ist ein Zusammenschluss von Menschen aus verschiedenen Bereichen der (radikalen) Linken. Die Erfahrungen der Mitglieder reichen in die autonome und antifaschistische Bewegung sowie in die antirassistische und internationalistische Arbeit hinein. Wir haben uns gemeinsam organisiert und versuchen, mit praktischen Aktionen gesellschaftliche Widersprüche aufzugreifen, für eine revolutionäre Perspektive einzutreten und Alternativen zum gegenwärtigen kapitalistischen System aufzuzeigen.

Das könnte auch interessant sein...