In die Offensive: Rassistische Kundgebung in Horn verhindern!

Für den 23. März wird aus dem Umfeld der „German Defence League“ (GDL) – eine Art auf jugendlich getrimmter Ableger der „Bürgerbewegung Pro Deutschland“ – zu einer Kundgebung aufgerufen. Anlass ist die geplante Eröffnung einer Moschee im Stadtteil Horn, die in der ehemaligen Kapernaum-Kirche nach einem Umbau entstehen soll. Die rassistische Kundgebung versucht an antimuslimische Ressentiments in der Gesellschaft anzuknüpfen und nationalistische Positionen salonfähig zu machen. Anmelder ist Stephan Buschendorff, Spitzenkandidat von „Pro Deutschland“ in Schleswig-Holstein. Auch Mitglieder der NPD und der neurechten „Identitären Bewegung“ sind explizit eingeladen worden.

Obwohl die Kundgebung vergleichsweise großspurig angekündigt wird, ist mit einem eher kleinen Stelldichein aus rechtspopulistischen und faschistischen Grüppchen zu rechnen. Zwar stören sich viele Nazis an der vermeintlichen Israelsolidarität der GDL und ihres Umfeldes, die personelle und ideologische Schnittmenge zu faschistischen Organisationen ist aber groß. In Sachen Nationalismus und antimuslimischem Rassismus findet zusammen was zusammen gehört.

Es gilt den öffentlichen Auftritt der Rassisten – egal ob sie sich Patrioten, Nationalisten oder sonst wie nennen – zum Fiasko zu machen! Kein Platz für rassistische Hetze!

Weitere Informationen beim Hamburger Bündnis gegen Rechts

Antirassistische Kundgebung
23. März 2013 – 13.00 Uhr
Horner Weg/Sievekingsallee (U-Bahn Horner Rennbahn)

PRP

Das Projekt Revolutionäre Perspektive (PRP) wurde Anfang 2009 gegründet und ist ein Zusammenschluss von Menschen aus verschiedenen Bereichen der (radikalen) Linken. Die Erfahrungen der Mitglieder reichen in die autonome und antifaschistische Bewegung sowie in die antirassistische und internationalistische Arbeit hinein. Wir haben uns gemeinsam organisiert und versuchen, mit praktischen Aktionen gesellschaftliche Widersprüche aufzugreifen, für eine revolutionäre Perspektive einzutreten und Alternativen zum gegenwärtigen kapitalistischen System aufzuzeigen.

Das könnte Dich auch interessieren...