Veranstaltung: Der Streik bei Neupack

Es ist der längste Streik seit Jahrzehnten in Hamburg: Bei dem Verpackungshersteller Neupack streiken die Beschäftigten seit dem 1. November 2012 für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen durch einen Tarifvertrag. Die Eigentümer von Neupack haben durch den Einsatz von Leiharbeiter_innen (die später befristet eingestellt wurden), zahlreiche Gerichtsverfahren, Abmahnung und Kündigungen massiv versucht das Streikrecht zu unterlaufen. Doch der Arbeitskampf wurde weitergeführt, weil die entschlossene Belegschaft nicht klein zu kriegen war.

Streikende von Neupack und ein Vertreter des Soli-Kreises berichten auf der Veranstaltung vom Arbeitskampf, ihren Streikerfahrungen und dem nicht immer unproblematischen Verhältnis zur Gewerkschaft IG BCE.

18. April 2013 | 19 Uhr | Gängeviertel | Valentinskamp

PRP

Das Projekt Revolutionäre Perspektive (PRP) wurde Anfang 2009 gegründet und ist ein Zusammenschluss von Menschen aus verschiedenen Bereichen der (radikalen) Linken. Die Erfahrungen der Mitglieder reichen in die autonome und antifaschistische Bewegung sowie in die antirassistische und internationalistische Arbeit hinein. Wir haben uns gemeinsam organisiert und versuchen, mit praktischen Aktionen gesellschaftliche Widersprüche aufzugreifen, für eine revolutionäre Perspektive einzutreten und Alternativen zum gegenwärtigen kapitalistischen System aufzuzeigen.

Das könnte auch interessant sein...