Ende gut, alles gut? Der Streik bei Neupack ist vorbei

Der Streik beim Verpackungshersteller Neupack ist vorbei. Es war der längste Streik in Hamburg seit den 1970er Jahren. Das Ziel eines Haustarifvertrags, das sich die Streikenden aber auch die zuständige Gewerkschaft IG BCE gesetzt hatten, wurde nicht erreicht. Auch wenn sich die IG BCE damit brüstet, den Streik gewonnen und die Ziele erreicht zu haben, hat es – nach den mehr als sieben Monaten „Streik“ – für die Beschäftigten nur marginale Verbesserungen gegeben. Die berechtigte Forderung der Streikenden, eine demokratische Entscheidungsfindung in Bezug auf den Streikverlauf zu erlangen, konnte sich leider bis zum Ende nicht durchsetzen. Aber es gibt auch ermutigende Momente, die sich in den letzten Monaten entwickelt hatten. Sowohl die Überwindung der innerbetriebliche Spaltung der Belegschaft, als auch die Zusammenarbeit mit linken Kräften während des Streiks waren für alle Beteiligten eine neue und gute Erfahrung. Eine ausführliche Auswertung unsererseits wird folgen. Bis dahin verweisen wir auf die Seite des Soli-Kreis Neupack: www.soli-kreis.tk

PRP

Das Projekt Revolutionäre Perspektive (PRP) wurde Anfang 2009 gegründet und ist ein Zusammenschluss von Menschen aus verschiedenen Bereichen der (radikalen) Linken. Die Erfahrungen der Mitglieder reichen in die autonome und antifaschistische Bewegung sowie in die antirassistische und internationalistische Arbeit hinein. Wir haben uns gemeinsam organisiert und versuchen, mit praktischen Aktionen gesellschaftliche Widersprüche aufzugreifen, für eine revolutionäre Perspektive einzutreten und Alternativen zum gegenwärtigen kapitalistischen System aufzuzeigen.

Das könnte auch interessant sein...