16. April: Kein Naziaufmarsch in Bad Oldesloe!

20150208_lu01Für den 16.04.2016 haben Nazis aus dem Umfeld der NPD eine Demonstration in Bad Oldesloe angekündigt. Unter dem Motto „Gemeinsam für unser Deutschland – Volkswillen umsetzen!“ mobilisieren sie für 12 Uhr zum Bahnhof. Für die Anmeldung ist der NPD-Stadtherr Mark Michael Proch aus Neumünster verantwortlich. Es wird mit Nazis und Rassist*innen aus weiteren norddeutschen Städten gerechnet, auch die Hamburger NPD möchte sich beteiligen. Nach ihren gescheiterten Aufmarschversuchen am 16.01. und 28.02. in Neumünster wollen die Nazis offenbar in der nächsten Kleinstadt Schleswig-Holsteins versuchen einen Fuß auf den Boden zu bekommen. Das werden wir verhindern!

Wir rufen – zusammen mit anderen antifaschistischen Kräften – dazu auf, den Naziaufmarsch zu blockieren, stören und undurchführbar zu machen. Aus Hamburg wird es eine gemeinsame Anreise mit der Bahn nach Bad Oldesloe geben, also bildet Bezugsgruppen und bereitet euch vor. Kein Fußbreit den Faschisten – smash rascism!

Treffpunkt für alle Hamburger*innen: 16.04.2016 – 10:15 – Reisezentrum (Hbf)

Am 06.04. wird es um 19:30 Uhr in der Roten Flora eine Infoverstaltung zu den geplanten Gegenaktivitäten geben.

Aufruf der Basisgruppe Antifa Bad Oldesloe

PRP

Das Projekt Revolutionäre Perspektive (PRP) wurde Anfang 2009 gegründet und ist ein Zusammenschluss von Menschen aus verschiedenen Bereichen der (radikalen) Linken. Die Erfahrungen der Mitglieder reichen in die autonome und antifaschistische Bewegung sowie in die antirassistische und internationalistische Arbeit hinein. Wir haben uns gemeinsam organisiert und versuchen, mit praktischen Aktionen gesellschaftliche Widersprüche aufzugreifen, für eine revolutionäre Perspektive einzutreten und Alternativen zum gegenwärtigen kapitalistischen System aufzuzeigen.

Das könnte auch interessant sein...