Kategorie: Soziale Kämpfe

Bundesweite Zeitung zum 1. Mai

Der bundesweite Zusammenschluss „Perspektive Kommunismus“ – dem auch wir angehören – hat zum 1. Mai 2015 erneut eine Zeitung veröffentlicht. Sie ist Teil einer Kampagne mehrerer revolutionärer Gruppen, die in verschiedenen Städten am 1.Mai antikapitalistische Aktivitäten organisieren. Die Zeitung richtet sich mit Form und Inhalt...

Blockupy #18nulldrei

Während die Europäische Zentralbank (EZB) die Daumenschrauben für Griechenland weiter anzieht, läuft die Blockupy-Vorbereitung für den 18. März auf Hochtouren. In Hamburg sind zahlreiche Veranstaltungen und eine gemeinsame Anreise zu den Krisenprotesten nach Frankfurt am Main geplant.

2015: In Bewegung kommen

Im Frühjahr und Sommer 2015 stehen eine Vielzahl an Mobilisierungen an, die für die antikapitalistische Linke einige Anknüpfungspunkte bieten. Auch wenn die sozialen Kämpfe vor der eigenen Haustür zentraler Ort der Auseinandersetzung bleiben, liegt in den anstehenden Großevents eine nicht zu unterschätzende Möglichkeit radikale Gesellschaftskritik...

26.01.: Keine Zwangsräumung in Wilhelmsburg!

Gegen eine drohende Zwangsräumung formiert sich Protest im Reiherstiegsviertel. Dort soll Heiko am nächsten Montag aus seiner Wohnung geworfen werden. Um seine Zwangsräumung zu verhindern, mobilisieren verschiedene Gruppen und solidarische Nachbar_innen.

Schluss mit den Schikanen – Solidarität mit Murat Günes!

Und schon wieder: Erneut versucht die Firma Neupack den Betriebsratsvorsitzenden fristlos zu kündigen. Es handelt sich um den x-ten Kündigungsversuch des früheren Streikaktivisten Murat Günes, der beim Arbeitskampf 2012/2013 eine tragende Rolle spielte. Bisher wurden alle Kündigungen vom Arbeitsgericht abgewiesen. Hinter den ständigen Angriffen auf...

Bericht: Proteste gegen „Arbeitgebertage“

„Gewerkschaftsfeinde stören“, „Vorsicht Lohndrücker“ oder „Classwar – just do it!“ stand auf den Transparenten und Schildern, mit denen rund 80 Menschen am 24. September 2014 in Hamburg protestierten. Dort fanden die „Arbeitgebertage zum Brennpunkt Betriebsrat“ statt: Ein mehrtägiges Seminar für Chefs und Personalverantwortliche, die sich durch professionelle Berater im systematischen Kampf gegen Gewerkschaften, Betriebsräte und unliebsame Beschäftigte schulen ließen.

„Arbeitgebertage“ stören!

Vom‭ ‬24.‭ ‬-‭ ‬26.‭ ‬September‭ ‬2014‭ ‬finden im AMERON Hotel Speicherstadt in Hamburg die‭ „‬Arbeitgebertage zum Brennpunkt Betriebsrat‭“ ‬statt.‭ ‬Dort sollen Personalchefs und Manager im systematischen Kampf gegen Gewerkschaften,‭ ‬Betriebsräte und unbequeme Beschäftigte geschult werden.

Lautstarke Demo angehender Erzieher_innen

Am Dienstag den 11. September 2014 demonstrierten in Hamburg über 400 werdende Erzieher_innen, um auf ihre prekäre Lebenslage durch unbezahlte Ausbildung und schlechte Arbeitsbdingungen aufmerksam zu machen und ein Ausbildungsgehalt einzufordern. Sie zogen vom Jungfernstieg über die Mönckebergstraße zum Gewerkschaftshaus. Die Teilnehmer_innen riefen lautstark Parolen...

Rebellion der Kosten – Ausbildungsgehalt für Erzieher_innen!

Werdende Erzieher_innen haben sich organisiert und fordern ein Ausbildungsgehalt. Sie sind 35 Stunden in der Woche in der Schule oder im Praktikum – das alles unbezahlt. Viele müssen neben der Ausbildung jobben, um ihr Leben zu finanzieren. Jetzt wollen sie gemeinsam auf die Straße gehen...